S9y InfoCamp

Der inoffizielle Serendipity-Podcast mit Robert Lender und Matthias Mees

Ausgabe 12: Plugin-Entwicklung

Premiere: Erstmals 2 Gäste! Robert und Matthias sprechen mit Grischa Brockhaus und Matthias Gutjahr über die heißesten Neuerungen aus der Plugin-Entwicklung für Serendipity, über sauber konstruierte Software und darüber, warum git toll ist – und GitHub noch toller.

Downloads

  • Herunterladen als MP3 (82,2 MB)
  • Herunterladen als OGG (59,1 MB)

Trackbacks

  • Sperrobjekt Weblog am : S9y InfoCamp-Podcast 12 über Plugin-Entwicklung
  • Grischa am : s9yinfocamp: Neue Plugins der letzten Zeit
  • Nur ein Blog am : Eine größere Auswahl an Plugins ist auch nicht immer ein Vorteil
  • Svens blog am : s9y und Wordpress-App

Kommentare

Ina am :

;-)

Matthias am :

Eure Podcasts höre ich mir in der Regel in 2 Häppchen aufgeteilt an. Häppchen konsumiert. Sehr spannend.

Grischas Microblogging Plugin nutze ich seit dessen Veröffentlichung. Da hatten wir in der Tat eine Menge getestet. http://board.s9y.org/viewtopic.php?p=89994#p89994 :)

Seit kurzem blogge ich mobil nicht mehr mittels des Popfetcher Plugins, sondern mit der Wordpress Android App. Klasse diesen Komfort zu haben.

Euch vier vielen Dank für euer Engagement.

Hagen Röwer am :

Wie immer sehr gut und hörenswert bist auf die technisch bedingten Aussetzer.

Die Unterschiede zwischen WP und S9Y bzgl. der Softwarearchitektu, inbes. der Ausführungen von Grischa, sollte man nochmal verschriftlichen als gute Argumente für eine Entscheidung.

Robert Lender am :

Hallo Hagen,
danke :) An den Aussetzern etc. arbeiten wir noch…

Zu verschriftlichen hatte ich mir zu einigen Textstellen ähnliches gedacht. Nun, vielleicht mache ich mir mal die Arbeit…

Grischa am :

Danke übrigens, Hagen. Der Kommentar war mir bisher leider entgangen. :)

Komme hier gerade wieder vorbei, weil ich den Podcast einem ans Herzen legen wollte, der fragte, warum mir persönlich S9Y besser passt, als WP.. ;)

RSS Feed (Kommentare)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Textile-Formatierung erlaubt